Webdesign

Im Zeitalter der digitalen Kommunikation gilt die Website als das Aushängeschild eines Unternehmens. Ihre Webseite repräsentiert das Unternehmen im Web und bietet einen Blick auf die Produkte und Dienstleistungen.

Gute Gründe für Ihre eigene Unternehmenswebsite:

  • Werbung – rund im die Uhr
    Kunden informieren sich, mehr den je, über Produkte und Dienstleistungen im Internet, die sie dann später im Geschäft kaufen.
  • Neue Kunden
    Finden Sie neue Kunden? Falsch! Sie werden Sie von neuen Kunden gefunden! Bieten Sie dem Internet-Nutzer die Möglichkeit direkt mit Ihnen Kontakt aufzunehmen (Email, Kontaktformular) oder gleich spontan einzukaufen (E-Shop).
  • Direkte Informationen
    Sie können umfangreiche Information über Ihr Unternehmen anbieten (Öffnungszeiten, Lageplan, Routenplaner, Telefon, Email, Ansprechpartner)
  • Tagesaktuelle Angebote
    Kein anderes Informationsmedium ist so einfach anzupassen und so schnell wie Ihre Website. Versorgen Sie Ihre Kunden mit aktuellen Angeboten und halten Sie mit zusätzlichen Kanälen (Email-Newsletter) Kontakt mit Ihren Kunden.
  • Kosten sparen
    Mit Ihrer Website auf CMS-Basis von Joomla oder WordPress, werden Sie Ihre Inhalte selbst anpassen und aktualisieren können. Somit entfallen nach der Erstellung die aufwändigen externen Bearbeitungskosten.

CMS Content-Management System

Ein Content-Management-System (kurz CMS, deutsch Inhaltsverwaltungssystem) ist eine Software zur gemeinschaftlichen Erstellung, Bearbeitung und Organisation von Inhalten (Content) zumeist in Webseiten, aber auch in anderen Medienformen. Diese können aus Text- und Multimedia-Dokumenten bestehen. Ein Autor mit Zugriffsrechten kann ein solches System in vielen Fällen mit wenig Programmier- oder HTML-Kenntnissen bedienen, da die Mehrzahl der Systeme über eine grafische Benutzeroberfläche verfügt.

Besonderer Wert wird bei CMS auf eine medienneutrale Datenhaltung gelegt. Die Formate werden bei volldynamischen Systemen erst bei der Abfrage generiert. Meist wird dafür eine Datenbank verwendet.

WordPress, Joomla!, TYPO3 und Drupal zählen zu den bekanntesten und sind derzeit die meistverwendeten Open-Source-CMS.

Responsives Design

Responsives Design

Responsives Webdesign wird aufgrund der steigenden Verwendung von Tablets und Smartphones verwendet. Es ist eine Webdesign- und Entwicklungstechnik, die auf die unterschiedlichen Displaygrössen von Desktop-Monitoren und mobilen Geräten reagiert und die Inhalte der Webseiten entsprechend anpasst.

Das sind die wichtigsten Vorteile:

  • Benutzerfreundlichkeit
    Gleiches Erscheinungsbild über alle Displaygrössen und Endgeräte
  • Bessere Suchergebnisse bei Google & Co.
    Responsives Webdesign wird von den Suchmaschinen bevorzugt angezeigt. Zudem entfällt, ganz im Gegenteil zu grössenindividuell gestalteten Weblayouts, der doppelte Content, der bei den Suchergebnissen benachteiligt wird.
  • Einfachere Wartung
    Responsives Design vereinfacht die Wartung, da nicht mehrere Versionen der Website aktualisiert werden müssen.
  • Der Technologievorsprung
    Da die Verwendung von mobilen Endgeräten weiterhin steigen wird, sind Sie bereits jetzt für die Zukunft gewappnet – und schneller als Ihre Mitbewerber beim Kunden.
  • Kostenersparnis
    Da Ihre Website nur einmal entwickelt werden muss, sparen Sie bereits bei der Entstehung Ihres Webauftritts.

SEO Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung, oder SEO (englisch: search engine optimization), bezeichnet Maßnahmen, die dazu dienen, dass Webseiten und deren Inhalte im organischen Suchmaschinenranking auf vorderen Plätzen erscheinen. Durch das bewusste Beeinflussen der Platzierungen von Webseiten, Bilder, Videos oder anderer Inhalte bei Suchmaschinen soll deren Reichweite erhöht werden. Die Optimierung beinhaltet dabei alle verschiedenen Arten von Suchen wie Bilder-, Video- oder Nachrichtensuche.